Tipps für den Dänemark-Urlaub

Zusammenfassung: Dänemark besteht aus über 400 Inseln und ist im Westen von der Nordsee und im Osten von der Ostsee umspült. Das Interesse an Dänemark als Urlaubsland hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Mehr als eine Million Deutsche reisen jährlich in das Land, das den Übergang von Mitteleuropa nach Skandinavien darstellt.

Inhaltsverzeichnis

Dänemark in Kürze

Politisch gesehen ist Dänemark eine parlamentarische Demokratie mit Königin Margarethe II. als Oberhaupt. Das Land hat eine Fläche von rund 43.000 Quadratkilometern und eine Küstenlinie von über 7.300 Kilometern. Ein Großteil der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, vor allem für den Anbau von Getreide. Ebenso wichtig ist die Viehzucht. Die meisten der etwa 5,4 Millionen Einwohner leben allerdings in den Städten. Das Land gilt als stark urbanisiert und gliedert sich in 98 Gemeinden. Die Küste auf der Weststeite von Dänemark hat ein stürmischeres Klima und nur selten legt sich der Wind.

Die Küste der Ostseite ist hingegen ruhiger und windstiller. Eine der Sehenswürdigkeiten von Dänemark liegt nördlich von Grenen am nördlichen Zipfel der Insel Jutland. Hier treffen die Nordsee und die Ostsee mit gegensätzlichen Strömungen aufeinander und man kann mit einem Fuß in der Nordsee und mit dem anderen Fuß in der Oststee stehen.

Urlaubsregionen in Dänemark

Besonders beliebt ist dabei die so genannte dänische Südsee die bei den beiden Inseln Fünen und Seeland liegt. Generell locken vor allem die küstennahen Regionen an Nord- und Südseeland sowie dem Skagerrak mit ihren Stränden. Die meisten Touristen verbringen ihren Dänemark Urlaub nicht in einem Hotel, sondern im Wohnwagen oder einem der vielen gemütlichen Ferienhäuser (Ferienhaus-Dänemark.info), die in den meisten Orten zu mieten sind. Für Campingurlauber bietet sich der Vorteil, dass sie problemlos anreisen können. Die Anbindung nach Dänemark ist optimal. Das gilt insbesondere für die großen Städte wie Kopenhagen, die auch bequem per Bahn oder mit dem Bus erreicht werden können.

Aber auch die Ostseeinsel Bornholm ist bei Urlaubern besonders beliebt. Die Insel ist vor allem für Wanderer und Radfahrer interessant da sie durch zahlreiche Wander- und Radwege sehr gut erschlossen ist. Mehrere Strände bieten reichlich Platz für Badeurlauber. Auch die anderen Urlaubsregionen in Dänemark wie Nordjütland, Westjütland, Ostjütland und Südjütland haben jede Menge zu bieten. Kleine Buchten, artenreiche Lagunen, tolle Sandstrände und jede Menge touristische Attraktionen sind hier zu finden.

Sehenswerte Städte in Dänemark

Dänemark hat aber nicht nur tolle Strände und jede Menge Natur zu bieten sondern auch viele sehenswerte Städte die sich natürlich auch für eine Städtereise oder einen Kurztrip einigen.

Interessante Ziele für den Urlaub oder ein verlängertes Wochenende sind zum Beispiel Roskilde mit der Kathedrale und dem Festvial, Skagen, wo im Museum über 1100 Werke des Impressionismus zu bewundern sind, Jeling mit seinen Runensteinen, Aarhus mit dem Freilandmuseum, Billund, wo sich das berühmte Legoland befindet, und natürlich Kopenhagen. In der Hauptstadt des Landes warten auf die Besucher unter anderem der Vergnügungspark Tivioli, das Wahrzeichen der Stadt, die kleine Meerjungfrau, und der Hafen Nyhavn. Weitere sehenswerte Städte und Reiseziele in Dänemark sind unter anderem Odense, Aalborg, Esbjerg, Svendborg und Vilborg.

Top Attraktionen in Dänemark

An der Nordwestküste von Jütland findet man noch weitere natürliche Sehenswürdigkeiten von Dänemark. Hier ist sind als erstes die über 50m hohen Sandcliffs zwischen Loenstrup und Lokken zu nennen. Die Küstenlinie verändert sich hier ständig da durch Erosion jedes Jahr ein paar Meter von der Küste an die Nordsee verloren gehen. Und natürlich ist hier die Wanderdüne Rubjerg Knude als Sehenswürdigkeit zu nennen, die kontinuierlich in die Nordsee geblasen wird und den Leuchtturm von Rubjerg vollkommen eingesandet hat.

In Roskilde kann man das Wikingerschiffmuseum besuchen. Hier werden 5 Wikingerschiffe, die fast 1000 Jahre im Skuldelev Fjord gelegen haben und 1962 entdeckt wurden, ausgestellt. Das Museum ist für Geschichtsinteressierte auf jeden Fall als Sehenswürdigkeit in Dänemark zu empfehlen wenn man in Roskilde vorbei kommt.

Schlösser und Burgen in Dänemark

Eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit ist Schloss Koldingus das im 13. Jahrhundert erbaut wurde und heute das kulturhistorischem Museum beherbergt. Es bietet von seiner Lage hoch über der Stadt einen eindrucksvollen Blick über Kolding. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist das Wasserschloss Frederiksborg in Hillerod auf der Insel Zealand. Das Schloss wurde auf drei Inseln erbaut, in Mitten eines künstlichen Sees und umgeben von barocken Gärten. Die Kapelle des Schlosses wurden für die Krönung der der Dänischen Monarchen zwischen 1671 und 1840 genutzt und spiegelt dies in Ausstattung und Verzierung wieder.

Eine weitere architektonische Sehenswürdigkeit in Dänemark ist Schloss Kronborg, eine Festung die auf einer Landzunge am äußersten nordöstlichen Ende der Insel Seeland in Helsingør liegt. Berühmt wurde das Schloss, da William Shakespeare hier die Handlung von Hamlet spielen ließ. Für Shakespeare Fans also ein echtes „muss“! Ebenso sehenswert ist Schloss Rosenborg. Das Schloss liegt in Kopenhagen am Rande des königlichen Garten Kongens Have.

Rate this post
Teile mich...